Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!

Licht ins Innere lassen


ARCHIV DER BIOBOUQUET MELDUNGEN UND WOCHENBLÄTTER 

So eine Hecke wirkt auf den ersten Blick eher etwas unspektakulär. Doch beim genaueren Hinsehen – und Hinhören – zeigt sich: Eine Hecke ist ein vielfältiger und wertvoller Lebensraum. Damit dies so bleibt, bedarf es guter Pflege …

 

Sämi und Gregor am Werk

Auch bei uns gibt es verschiedene grosse und kleine Hecken. Diese liegen verteilt auf unserem Land. In den letzten Tagen waren Sämi und Gregor tatkräftig mit dem Schneiden beschäftigt. Bei dieser Arbeit setzen wir ganz auf Muskelkraft und die gute, alte Säge. Denn beim Hecke-schneiden gilt es mit viel Aufmerksamkeit und sehr selektiv vorzugehen. Statt also alles zu Boden zu schneiden, gehen wir Schritt für Schritt vor. Mit einer Maschine ginge das schnell zu schnell.

 

Gregor und Sämi haben die Hecke geschnitten ...

... um diese lebendig zu halten.

Mit dabei: voller Körpereinsatz und eine Prise Humor.

Schneiden, damit es lebendig bleibt

Mit dem regelmässigen Schnitt sorgen wir dafür, dass die Hecke und ihr Inneres lebendig bleiben (statt zu verkahlen). Ohne diese Pflege wäre die Hecke wohl bald sehr breit und hoch, aber nur noch aussen grün und innen kahl und verholzt. Wenn man also möchte, dass eine Hecke bleibt, wie sie ist, dann muss man immer wieder kräftig schneiden. Sämi und Gregor waren mit grossem Engagement dabei. Doch es blieb auch noch Zeit für ein kleines «Foto-Shooting». Wir freuen uns, Ihnen diese Bilder zu zeigen.